Roadtrip Marokko 2019

Marokko 2019 – der Weg dorthin

Endlich ist es soweit. Nach ca. 1500 Kilometern rollen wir mit unserem Landy im Hafen von Genua in den Bauch der Excelsior der GNV Linie (Grande Navi Veloci). Marokko 2019 wir kommen. Wie das alles mit der Fähre, Einreise etc. so funktioniert, erfährst Du in dem folgenden Beitrag.

Im Hafen von Genua

Der Weg zum Hafen ist unverfehlbar mit „Porto“ ausgeschildert. Piazzale dei Traghetti Eqbal Masih – wer das in sein Navi eingibt, landet genau am Anleger der Fähre.

Roadtrip Marokko 2019

Bereit halten solltest Du Dein Fährticket und Deinen Reisepass. Beides wird wiederholt kontrolliert/gescannt. Zuletzt bekommst Du Deine Fährunterlagen mit gebuchten Gutscheinen und einen kleinen Zettel auf dem persönliche Daten  und Autokennzeichen eingetragen werden sollen.

Roadtrip Marokko 2019

Warten vor der Fähre

Wir stehen in einer langen Schlange, bunt gemischter Fahrzeuge. Einige sehen abenteuerlich aus. Möbel, Reifen, Fahrräder und Teppiche türmen sich auf den Dächern. Arabische, französische, italienische, spanische und deutsche Wortfetzen dringen an mein Ohr, als ich mich neugierig per Pedes auf Entdeckungsreise zwischen die Autoreihen mache.

Menschen schlafen in ihren Wagen, Babys schreien, Hunde bellen, Picknick auf der Motorhaube, Männer diskutieren – inzwischen stehen wir seit drei Stunden an der Fähre.

Roadtrip Marokko 2019
Der Knoten löst sich nur langsam

Endlich, die ersten PKWs rollen die Rampe hinauf. Marokko 2019 – ich bin ganz kribbelig, es geht los, jupppiiii.

Fährkosten

Ca. 575 Euro haben wir für die  Hinfahrt für zwei Personen inklusive  aller Mahlzeiten und Landytransport bezahlt. Die Überfahrt soll 53 Stunden dauern. Im Gegensatz zur Fähre nach Island mit um die 3.000 Euro (Hin- und Rücktour) können wir die Diskussion  über den zu hohen Preis  einiger Mitreisenden nicht verstehen. Logistik, Personal, Food und vieles mehr, all das muss davon bezahlt werden. Ich habe mal nachgefragt woher das Personal kommt. Viele Angestellte sind auf den Philippinen beheimatet, die Vorgesetzten meist von der Fährgesellschaft aus Italien. Den phillipinschen Kellner aus dem Restaurant treffen wir später auf der Fähre nicht nur im Restaurant, sondern auch bei der Essensausgabe, im Roomservice und bei der Reinigung der Zimmer – immer mit einem freundlichen Lächeln auf den Lippen.

Ausreisepapiere Italien

Doch etwas fehlt uns noch. Denn gerade informiert uns das Pärchen aus dem Wagen vor uns, dass wir unsere Papiere hier in Genuas noch einmal abstempeln lassen müssen für die Ausreise, sonst kommen wir nicht auf die Fähre. „Das ist neu in diesem Jahr“, sagt mir die Dame.

Schnell haben wir den unscheinbaren kleinen Zettel ausgefüllt und machen uns mit unseren Papieren bewaffnet auf den Weg zu einem provisorischen Gebäude für die Ausreise – lange Schlange.

Zum ersten Mal heißt es Schlange stehen und warten….. Love it… zu diesem Zeitpunkt ahnen wir noch nicht, wie oft wir warten müssen.

Roadtrip Marokko 2019
Endlich sind alle Fahrzeuge an Board

Ablegen: 18:00 Uhr

45 Minuten später sind wir stolze Besitzer eines roten Ausreisestempels  auf weißem Grund. Er wurde übrigens nicht kontrolliert, als wir endlich auf unserer schwimmende Unterkunft in See stechen. Parken, aussteigen, Klamotten ins Zimmer schleppen. Die geplante Abfahrt hat sich von 16:00 auf 18:00 Uhr verschoben.  Die Wolken hängen in den Bergen und die Sonne steht tief über Genua, als wird den Hafen verlassen.

Roadtrip Marokko 2019
Abendhimmel über Genua
Roadtrip Marokko 2019
Endlich laufen wir aus

Roadtrip Marokko 2019

Essen an Board

Appetit? Jo, der Magen knurrt. Meine Geduld für „Warten“ ist für heute eigentlich aufgebracht. Und als ich höre, dass wir 1,5 Stunden in der Schlange am Selfservice warten sollen, um das bezahlte Essen zu bekommen, reicht’s mir. Auch Robert ist genervt und wir gehen kurzer Hand in das Restaurant. Burger und Bier für Robert, Tomate Büffelmozarella und Wein, für mich – Kosten: ca. 40Euro.

Roadtrip Marokko 2019
Mega lecker und völlig ausreichend

Mein Resümee zum vorgebuchten Essen

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, meiner war es nur bedingt.

Roadtrip 2019
Ich esse gerne Seafood, aber nicht so

Das Personal ist bemüht die Wartenden schnell zu bedienen, ist sehr freundlich und geduldig zu den teilweise unverschämten Passagieren. DasBrot wird auf ein Tablett gelegt, Das Essen in Kunststoffschalen gefüllt, es gibt Plastikbesteck. Auch zum Frühstück ist das der Gang der Dinge.

Roadtrop Marokko 2019

Wir würden das Essen nicht noch einmal buchen. Weder vorher, noch ACHTUNG! als Foodpass an Board zum Superangebotspreis. 

Weitere zwei kleine Bars befinden sich an Board. Dort gibt es neben Getränken auch Sandwiches und allerlei Kleinkram zu kaufen, auch im Restaurant kannst Du Pizza zum Mitnehmen zum normalen Preis ab zehn Euro ordern. 

Sonnenuntergang

Wir stehen auf einem seitlichen Deck und sehen uns das prächtige Farbenspiel des Sonnenunterganges an. Eine meisterliche Inszenierung. Von Mutter Erde.

Roadtrip 2019
Abendsonne über dem Mittelmeer

Apropos Inszenierung, ob es wohl heute im Board-Theater etwas zu sehen gibt? Tatsächlich! Auf, an, um die Bühne herum, steht ein Pulk Menschen, uns den Rücken zugewendet. Wir sind neugierig, was wird dort aufgeführt?

Einreisepapiere für Marokko

Nein, es  ist kein Theaterstück, sondern real life. Hinter zwei Plastiktischen mit weißer Tischdecke sitzen zwei Herren vor ihrem Laptop. Wir erfahren, dass wir schon hier unsere Einreisepapiere für Marokko abstempeln lassen müssen. Meine Info war: das passiert in Marokko nach Verlassen der Fähre.

Wir füllen mal wieder einen kleinen Zettel aus und stellen uns an. Nach einer Stunde  des Wartens verkündet der Beamte etwas. Der Sprache nicht mächtig, verstehe ich nur Bahnhof. Schimpfend, diskutieren, gestikulierend reagieren die Wartenden. Ein knapp zwanzig minütiges Palaver folgt. Letztendlich erfahren wir: Feierabend für heute. Wir sollen morgen wieder kommen – zehn Uhr.

Abendessen

Inzwischen ist es 20:15 Uhr, wir schauen im Selfservice-Restaurant vorbei um unser gebuchtes Essen zu bekommen. Laaaaaange Schlange. Geschätzt eine Stunde Wartezeit – was soll’s. Wir üben uns in marokkanischer Gelassenheit – dann kommen wir eben später wieder. Erst mal ein Gläschen Wein. 

Neuer Versuch, 21:00 Uhr, die Schlange ist länger geworden. 

Ok, die Gelassenheit ist dahin – ab ins Restaurant. In meinem Magen findet erneut ein „caprese di buffalo“ seine Heimat. Anschließend reizt es mich, noch einmal beim Selfservice vorbei zu schauen.  Es schließt um 22:00 Uhr. Wir haben es 22:10 Uhr. Tatsächlich, der Zugang ist geschlossen – deutsche Pünktlichkeit. Aber durch die Glastür sehe ich noch immer eine kleine Schlange hungriger Passagiere.

Es ist spät geworden, Robert schläft, ich klebe mit der Nase an der Scheibe unserer Außenkabine. Entfernt sind die Lichter der spanischen Küste zu sehen, Leuchttürme blinken herüber. Marokko 2019 only some miles more…..

Neuer Tag neues Glück

Roadtrip
Morgensonne über Afrika

Wir stehen in der Schlange zum Frühstück – 20 Minuten. Brötchen & Croissant sind schnell vertilgt. Anschließend begeben wir uns erneut  in das Theater zur „Einreise“.  Ca. 15 Personen warten schon. Es wird schnell voll, die kurze Schlange wird zur Riesenboa. Nach 1,5 Stunden Wartezeit haben wir endlich die notwendigen Stempel im Pass, nun noch die Formalitäten für den Landy fehlen.

Roadtrip 2019
Das Einreise-Theater im leeren Zustand – Ruhe vor dem Sturm

Kleinkinder toben durch die Stuhlreihen, rennen auf dem Mamor im Kreis, Babys brüllen, Väter schimpfen, Frauen ratschen, lautes Stimmengewirr. Der Beamte fertigt Person für Person mit stoischer Ruhe ab – ich bewundere ihn. Wir beobachten das Geschehen und…..warten.

Unsere Papier wandern auf den Autostapel. Ein junger Zollbeamter verschwindet mit mehreren Pässen und Autopapieren  – auch unseren.

Nach weiteren 30 Minuten Wartezeit taucht er wieder auf,  ist es geschafft. Eine Papier-Checkkarte mit dem Ausreisedatum für den Landy wird uns ausgehändigt. 

Nur noch sieben Stunden dann legen wir an

Ufffff – Marokko 2019 das gestaltet sich als Warte-Trip. Nun aber nichts wie raus an Deck, inzwischen strahlt die Sonne vom leicht bewölkten Himmel bei geschätzten 20 Grad. Wir holen uns Getränke am Kiosk – natürlich mit Wartezeit.

Delfin Schulen begleiten träge springend die Fähre. Für ein Foto stellen sie sich nicht zur Schau.

Dann wird es auch schon wieder Zeit für das Mittagessen – Wartezeit 50 Minuten. Das marokkanische Gulasch ist sehr lecker. Auch Gemüse und Salat munden uns.

Gegen 15:30 Uhr befinden wir uns etwa auf der Höhe von Malaga, nicht mehr lange bis Gibraltar.

Roadtrip Marokko

Marokko 2019 – Juppi wir legen an in Tangeri

Endlich angelegt, wollen wir zu unserem Wagen gehen. Und nun heisst es, na rate mal WARTEN – wir sind heilfroh als wir endlich zu unserem Landy gelassen werden.

Nach einer weiteren Wartezeit im Abgas verhüllten Untergeschoss gerät Bewegung in die Blechlawine. Vorbei an liegen gebliebene Fahrzeugen schlängeln wir uns hinaus -wider ist eine Stunde vergangen.

Marokko 2019 – ENDLICH wie sind auf marokkanischem Boden angekommen.

Autoversicherung

Unsere Autoversicherung hat keine Gültigkeit für Marokko. Ich habe gelesen, dass es im Grenzbereich ein Gebäude geben soll, wo ein Versicherer ansässig ist und wir die  Autoversicherungen für Marokko abschließen können.

Mit meinen leider sehr rudimentären französisch Kenntnissen erkundige ich mich und bekommen die Antwort – Exit – nach der Grenze.

Die Grenze von Marokko

Na rate mal, bedeutet WARTEN.

Roadtrip Marokko
Warten, warten warten…

Sechsspurig stehen wir in der Kolonne. Plötzlich huschen junge Männer zwischen den Wagen hindurch, verfolgt von der Sicherheitspolizei mit Knüppeln. Da, hinter unserem Wagen, eine gebückte Gestalt. Auch Telefonkartenverkäufer erscheinen wie aus dem Nichts, verschwinden nach einem Kopfschütteln unsererseits schnell wieder.

Die gebückte Gestalt steht plötzlich am Fahrerfenster, durchgeschwitzt, dreckig, heruntergekommen und bettelt um Euros. Nicht lange, entdeckt vom Sicherheitspersonal beginnt eine wilde Zickzackjagd, zwischen den Autos hindurch in Richtung Grenzzaun. Dieser Mann schafft es, über den hohen Grenzzaun zu entkommen. Verunsichert verriegeln wir das Auto von innen und waaaaaaarten…..

Marokko 2019

22. Oktober 2019

PS.: sollte sich der Fehlerteufel eingeschlichen haben, kannst Du mir die Fehler gerne zuschicken 😉

Marokko 2019 – mit der Fähre von Genua nach Tangeri

Beitragsnavigation


6 Gedanken zu „Marokko 2019 – mit der Fähre von Genua nach Tangeri

  1. Hi, endlich wieder etwas Spannendes zu lesen! Freue mich schon auf den nächsten
    Bericht. Die Warterei werdet ihr wohl bald vergessen haben! Au revoir

    1. Bonsoir, Wr eine Reise tut hat etwas zu berichten 😉 ja, es war und ist spannend, wie immer wenn wir ein Land zum ersten mal bereisen. Du kannst Dich auf weitere Berichte freuen – wenn es zeitlich bei uns passt, salut.

  2. Auch ich habe geduldig auf deinen neuen Reisebericht gewartet und bin begeistert! Die Spitzenfotos und dein Bericht sind so plastisch, als wäre ich direkt dabei gewesen.

    1. Danke dir, ja kommt alles etwas zeitverzögert, soooo viele tolle Eindrücke, Gespräche abends, die Müdigkeit vom Tag uuuuund die Stille & Ruhe unter Sternen, die wir geniessen….da müssen die Reiseberichte warten 😉

  3. Oh das hat sich ja sehr spannend gelesen,eine abenteuerliche Einreise. 🙂 Da wäre die Fahrt über Frankreich und Spanien fast einfacher und stressfreier gewesen 😀 Zum glück habt Ihr Nerven behalten und seid sicher angekommen, trotz der Umstände. LG Sylvio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.