Land Rover Experience

Kavango-Zambezi – das ist das Ziel der Land Rover Experience Tour 2019. Ich möchte dabei sein, beim großen Offroad Abenteuer Afrika. Ich habe eine Einladung zum Qualicamp. Bin ich wieder fit bis dahin? Was erwartet mich? Von Special Tasks, Daktari-Feeling und Offraoad Spaß bei Nieselregen im Adventure Steinbruch…

Shit happens…

Ende Mai: Der Schock sitzt tief, die Tränen kullern – mein Ellenbogen ist gebrochen. Nein, nein, nein! Kindheitstraum adeeeee. Am 24. Juni wäre mein Termin für das Qualicamp für die Land Rover Experience Tour. Aus! Vorbei!

Ich liege im Bett, vertreibe mir missmutig die Zeit mit Schattenspielen in der untergehenden Sonne.

Land Rover Experience
Schattenspiele vor der OP

Morgen werde ich operiert. Wieso passiert das mir? Nie wollte ich einen Augenblick in meinem Leben rückgängig machen. Aber jetzt! Reset … nur diesen Bruchteil einer Sekunde! Frust und Wut!

4 Tage später habe ich die OP hinter mir. Kopf in den Sand? Ich? bestimmt nicht! Der erste Schock ist verdaut. Vielleicht, darf ich ja verschieben.

Juchhe, ich kann den Termin verschieben: 22. Juli – bis dahin muss ich wieder fit sein.  Land Rover Experience ich bin doch dabei und kann auch wieder strahlen.

Land Rover experience
Das wäre ja gelacht!

Künzelsau? Nie gehört.

Inzwischen haben wir Juli: Baden-Württemberg, 30 Minuten entfernt von Rothenburg ob der Tauber, dort, im Adventure Steinbruch soll ich mich am 22sten um 9:00 Uhr einfinden.

Ich bin pünktlich von meiner, übrigens sehr zu empfehlenden, Airbnb Unterkunft gestartet. Um 8:40 verkündet das Navi: „Sie haben ihr Ziel erreicht.“ Der Himmel ist grau. Gestern hat es geschüttet. Das wird ein matschiges Vergnügen. Egal. Ich freue mich, ist der Matsch doch eine besondere Herausforderung beim Fahren.

Land Rover Experience
Matschiges Vergnügen

Land Rover Experience – was ist das überhaupt? Und wie kann ich mitmachen?

Circa alle 2 Jahre veranstaltet Land Rover eine „Offroad – Abenteuertour“ in die entlegensten Gebiete der Erde. Dabei wird den Land Rover Fahrzeugen und den Fahrern/-innen einiges abverlangt. Die Tour 2019 startet in Namibia und führt in das zweit größte Schutzgebiet der Erde: Kavango-Zambezi. Es erstreckt sich über 5 Länder: Namibia, Botswana, Simbabwe, Sambia und Angola. Als ich DAS lese bin ich Feuer und Flamme – da will ich mit! Erster Schritt: eine Online Bewerbung ausfüllen.

Land Rover Experience

Mein Kopfkino springt an: Offroad unterwegs, das liebe ich. Ein Kindheitstraums – da habe ich wohl zu viel Daktari geguckt – einmal durch den Dschungel fahren mit dem „Jeep“ – heute fahre ich selbst einen Defender – wie Paula, Judy und Clarence, Hedly – den mochte ich gar nicht – Elefanten mit Verband um den Kopf, Giraffen, Hyänen, Löwenbabys, Steppe, Schluchten, Wilderer, ausgetrocknete Flüsse –  dass Daktari in den USA gedreht wurde will ich gar nicht wissen – Gedankenfetzten, während ich die Bewerbung ausfülle. Fertig. Online Bewerbung absenden – klick, nun heißt es warten…

März: Freudentanz und Jubelgeschrei als ich lese: „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die erste Hürde gemeistert und sind für das Qualifikations-Camp registriert“.

Yes! Nächster Schritt: das Qualicamp.

Landrover Experience
Wellcome to Land Rover Experience

Qualifikations Camp

Am Empfangstisch im Adventure Steinbruch, registriere ich mich, der Führerschein wird überprüft und ich erhalte eine ID Karte mit einem Band. Die Karte begleitet mich den Vormittag. Es gibt 4 Stationen. Questionary, Navigation, Trial-Parcours und Khoisan. Es beginnt wieder zu nieseln.

Khoisan: Oh je! Gleich bei der ersten Station versage ich total bei der Jagd auf den Highscore. Wäre ich heute auf diese Art in Afrika auf Beutefang gegangen, hätte meine Familie kläglich hungern müssen.

Land Rover Experience
Mittendrin, die Special Tasks
Land Rover Experience
Wie zielsicher bist Du?

Trial-Parcours: Auf dem schlammigen, buckeligen Untergrund ist ein ziemlich enger Rundparcours zu meistern. Yes, mein Ding, fehlerfrei und die Zeit scheint auch nicht schlecht zu sein. Besser, als so manch adrenalingeladener Herr mit dem Bleifuß auf dem Gaspedal. Manchmal ist weniger mehr.

Land Rover Experience
Special Task Trial Parcours
Land Rover Experience
Trial-Parcours

Questionary: Herrje, vielleicht hätte ich bei Schwächen hinschreiben sollen: „…lese nicht bis zum Ende…“ oder: „…denke nicht nach…“  oder: „…HEUTE, schlechte Beobachtungsgabe…“. Zu spät 🙁 ärgern hilft nun auch nicht mehr. Kein Plan, wie ich da abgeschnitten habe. Fühlt sich an, wie eine mittlere Katastrophe.

Land Rover Experience
waka waka – that’s Africa…

Navigation: Es ist glatt und rutschig auf dem Gelände. Ich trabe lieber langsam los. Irgendwo in, an, zwischen diesen alten Maschinen befindet sich eine Rechenaufgabe, die  es zu finden und zu lösen gilt.

Land Rover Experience
Wer suchet der findet, früher oder später 😉
Land Rover Experience
Gefunden, aber was kommt raus?

Zurück geht’s dann aber doch schlitternd im Sprint. Ergebnis richtig, Zeit akzeptabel.

Offroad Spaß

3 Stunden. Fertig. Ich bin durch, aber nicht zufrieden mit mir. Während des Wartens an den Stationen habe ich beobachtet wie andere Teilnehmer Hang auf, Hang ab durch den Steinbruch gefahren, bzw. gerutscht sind.

Land Rover Experience
Testfahrt im Steinbruch

Nun möchte ich auch fahren. Velar und Discovery Sport, bieten viel Komfort aber etwas „eingeschränkteren“ Geländespass.

Für mich keine Frage, mir hat der Discovery am besten gefallen. Offroad-Fahrspaß pur. Was bei der Red Lady noch richtig Arbeit ist, Untersetzung, Differentialsperre, den richtigen Gang wählen, das passiert beim Discovery auf „Knopfdruck“ durch Zauberhand. Er schnurrt durch das Gelände.

Leider hat die Zeit nicht für alle Modelle gereicht – so hätte ich den Range Rover auch gerne noch gefahren.

Und die Red Lady mein Schätzchen? Privatwagen sind auf dem Gelände verboten. Aber ein paar Urgesteine stehen auf dem Gelände.

Land Rover Experience
Defender Serie

Und natürlich darf auch Dag Rogges Offroad- Ambulanzwagen nicht fehlen. Wobei hier, beim Qualicamp die „echten Helfer“ im Hintergrund auf dem Gelände bereit stehen und das Mobil nur „Zierde“ ist.

Land Rover Experience
Der Offraod-Notarztwagen für die Experience Tour.

Und es gibt noch ein Gefährt, das mich beeindruckt. Das Begleitfahrzeug der Tour. Damit durch die Welt zu fahren – ein Träumchen.

above & beyond
Das Begleitfahrzeug für die Tour ist wie ein Magnet für mich- faszinierend

Und nun?

Nun heißt es warten, bis Oktober, dann gibt es Nachricht von Land Rover. Ich begebe mich auf den Heimweg. Grau ist es, regnen tut es, Stau – Unfälle, Aquaplaning.

630 km Autobahn. Die Gedanken kreisen um die Land Rover Experience Tour. Africa, in dark deep jungle I hear the wild drum, my heart beats faster…. 30 Frauen und 30 Männer aus 4 teils mehrtägigen Qualicamps kommen in die nächste Runde. Dabei sein ist alles, versuche ich mir einzureden. Es war ein toller Tag, ich habe viele nette Menschen kennengelernt. Aber nein, alles einreden hilft nicht: ich möchte dabei sein.

Land Rover Experience
Die Hoffung bleibt…

Sonnenuntergang in Schleswig-Holstein, der Himmel ist wieder blau. Keine Wolke ist zu sehen, „Highway to Hel“ von AC/DC schallt aus dem Radio, während ich die Geschwindigkeit reduziere und die Autobahn verlasse.
Und nun? Versuche ich Afrika in den grauen Zellen auf das Abstellgleis zu schieben, denn das nächste Abenteuer wartet schon: 4 Wochen Island – die Vorbereitungen laufen.

Juli 2018

Übrigens: Solltest Du Dich für die Tour interessieren, hier das Buch zu allen Touren. Ich habe das Buch verschlungen. Tolle Bilder, spannende Texte…

Anzeige

Zwischenruf – Land Rover Experience

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere