Cotton Hollow Preserve

Morgens waren wir erst beim CrossFit, bevor wir uns auf den Weg zum Cotton Hollow Preserve begeben haben. Aufwärmübungen auf dem Rudergerät und auf dem Boden, anschließendes Seilspringen, Gewichtheben und jumpovers. Nach der Kletterei gestern waren meine Arme noch nicht wieder wirklich fit.

Ich möchte Dir eine weitere Sehenswürdigkeit hier in der Gegend empfehlen, Cotton Hollow Preserve. Die Wanderung, der „Tree Trail“, ist vom Parkplatz aus nicht lang und auch nicht schwierig, aber trotzdem nicht „kinderwagengeeignet“.  Die alte Ruine im Wald ist sehenswert und eine wunderschöne Fotokulisse. Der Weg dorthin führt durch die hügelige Waldlandschaft und kreuzt den Fluss 2 mal.

Glastonbury-Cotton Hollow Preserve
Der Blick auf die alte Steinfassade der ehemaligen Wollfabrik

Natürlich würden wir nun gerne auf die andere Seite des Roaming Brook hinübergehen, aber um hindurch zu waten ist es definitiv zu kalt und hier gibt es keine Brücke. Wir sehen einen Pfad auf der anderen Seite, von oben kommend. Wir fahren außen herum und gelangen an den Grande Pool an der Howell Road. Sowohl der Pool als auch das Gewässer laden im Sommer zum Schwimmen ein. Allerdings kann ich mir die heißen sommerlichen Temperaturen gerade nicht vorstellen.

Hier die Beschreibung für beide Routen:

NORTH TRAIL

Park at the Grange Pool on Hopewell Road. The trail enters along the fence on the west side of the pool. Cotton Hollow, encompassing 83 acres, is a rare example of a once heavily developed industrial area that has reverted to a natural state. It is a testament to nature’s healing power. The only signs remaining of the many mills which once operated there along Roaring Brook are a few tumbled down stone dams and foundations. The ruin of one of the mills is visible across Roaring Brook from the Tree Trail, but is on private property.
The North Trail, though only a mile long round trip, is steep and tricky in places and would be rated moderately difficult.

PLEASE NOTE: The North Trail and Tree Trail are not connected. Please turn around and retrace your steps when you reach the end. Stay on marked trails. Do not climb on walls, boulders or cliffs. To do so can be very dangerous.

TREE TRAIL

Park in South Glastonbury at the trailhead behind the restaurant just south of the Roaring Brook bridge on Main Street. Space is limited to 3 or 4 cars.
It is hard to imagine that the area crossed by this trail was once a busy recreational park, popular with trolley passengers from Hartford. It now contains an amazing variety of massive trees, many identified with labels. No doubt the moist and sheltered conditions here favor robust growth and minimize storm damage.
The Tree Trail is mostly level and easy walking: total distance about one mile round trip.

ACHTUNG: Allerdings heißt es, dass hier nur Einwohner von Glastonbury spazieren gehen dürfen! …ob das stimmt, weiß ich nicht.

Und was war nun das Cotton Hollow Preserve?

Kurzum: Das 80 Hektar große Gebiet besteht heute aus unberührter Natur. Im 18. und 19. Jahrhundert standen hier mehrere Kornmühlen, Sägewerke, Eisengießereien und eine Baumwollspinnerei. Mehr habe ich leider in der Kürze der Zeit nicht herausfinden können, weder vor Ort, noch im Netz. Sollten Die weitere Informationen bekannt sein, freue ich mich auf eine Nachricht von Dir.

Connecticut Glastonbury
Wir sind den Tree Trail entlang gekommen, dann liegt die Ruine auf der anderen Seite des Flusses

Ein schöner Tagesausflug

Wenn Du wieder am Parkplatz des Tree Trail angelangt bist, ist die historische Fähre „historic ferry“ auf der anderen Seite der Straße nicht weit. Die ca. 15 minütige Fahrt über den Fluß ist für die Amerikaner etwas Besonderes, denn es gibt hier nicht viele Fähren. Die Fähre ist im Winter allerdings geschlossen. Auf der anderen Seite befindet sich ein kleines Fischrestaurant/Fischbude: Shad Row. Es hat nur wenige Plätze und Du sitzt draußen auf einer kleinen Terrasse, mit Blick auf den Fluß. Es ist ein BYOB Restaurant, was bedeutet: bring your own beer.

Hast Du nun Kaffeedurst? Bei „Daybreak Coffee Roasters“ soll es den besten Kaffee geben, sie rösten selbst. Es gibt hier nicht nur Kaffee zu trinken, sondern Du kannst Dir hier auch Kaffee, Tee und kleine Andenken kaufen.

Oder vielleicht hast Du Appetit auf frisches Obst? Ganz in der Nähe befindet sich die Rosses Berry Farm. Im Sommer kannst Du hier zwischen 8:00 und 1:00 ein super-leckeres Frühstück genießen. Allerdings solltest Du früh dort sein, denn es ist sehr beliebt. Reservierungen werden nicht angenommen. Und von Juni – November heißt es: Pic-Your-Own! Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren, es gibt einen Auswahl an Früchten, die Du pflücken kann, allerdings lasst Du auch fertige Produkte, wie z.B.: Marmeladen kaufen.

Unser Urlaub nähert sich dem Ende morgen ist der letzte Tag. Mal sehen was wir unternehmen werden. Vielleicht besuchen wir das Harriet Beecher Stowe House?

Cotton Hollow Preserve-ein altes Industriegebiet

Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „Cotton Hollow Preserve-ein altes Industriegebiet

  1. Das ist ja eine tolle Kulisse für einen Gruselstreifen. Seit Jahren bin ich Krimifan. Bei Horrorfilmen ist es schon schwieriger, es gibt zu viel Schund!

    1. Ja, es war schon mystisch, so mitten im Wald die alte Ruine zu sehen. Unser erster Gedanke war auch…wow, tolle Filmkulisse. Aber ich könnte mir denken, dass die Anwohner ihre Ruhe behalten möchten. Ich habe Berichte gefunden, in denen „Nicht-Anwohner“ von der Polizei weggeschickt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: