Ningaloo marine Park

Ningaloo NP

Abendstimmung auf dem Zeltplatz nahe dem Ningaloo Reef. Robert hat leckere Lammkeule auf unserer hier erstandenen Eisenplatte gegart und ich habe derweil Salat zubereitet. Wir kommen gerade vom Sonnenuntergang auf der Sanddüne. Viele Zeltplatzbewohner kommen jetzt zurück, bei völliger Dunkelheit ist niemand gerne unterwegs. Die Kängurus sind dann auf der Straße. Neben uns hören wir begeistere Erzählungen von der Tauchtour mit den turtles. Auf der anderen Seite ißt eine Familie zu Abend, im Großraumzelt. Während des Essens wird jedes flatternde Insekt mit der Spraydose zu Fall gebracht. Kinder lärmen auf dem Spielplatz, die Schaukel quietscht, natürlich mit Taschenlampe, es ist stockfinster. Von etwas weiter weg, sind Gesang und Gitarrentöne zu hören. Nebenan schaukelt eine Mutter stehend ihren Säugling in den Schlaf.
Robert ist gerade ins Bett gegangen, ich lasse den Tag noch einmal Revue passieren.
Die letzte Tat heute, den Bericht zu schreiben, war auch die erste heute morgen. Das Netz ist dermaßen überlastet auf diesem Platz, dass man nur morgens früh früh früh etwas ins Netz laden kann.

Waschtag

Ansonsten haben wir es heute ruhig angehen lassen.
Waschtag…….für die Trommelmaschine benötigt man entweder 3 x 1 Dollar, oder einen Dollar und ein Zweidollarstück. Erst Waschpulver rein, dann die Wäsche, Deckel von oben schließen, die Lade mit dem Geld schieben und ab geht es. Heraus kommt wohl riechende Wäsche, aber keineswegs ohne Färbung des roten Sandes. Wäscheleinen stehen auch hinreichend zur Verfügung.

image
Kaum aufgehängt, schon trocken

Am Hausstrand

Heute wollen wir Schnorcheln. Es muss doch einen Hausstrand geben. Wir wandern zu Fuß los und ignorieren die Aussies, die uns mit dem Auto überholen. Lange Rede, kurzer Sinn, nach langem Weg finden wir einen traumhaften leeren Strand……
Nach einem kurzen Bad wenden wir uns dem Rückweg zu. Da, ein dunkler Fleck im Wasser, ca 1m lang, wir verfolgen ihn, ein Kopf guckt aus dem Wasser, wendet sich im Kreis und verschwindet wieder, eine riiiiesige Schildkröte. Wow!!!!! Rückweg!

Strand
Indischer Ozean so weit das Auge reicht
Ningaloo Riff
Das Riff beginnt nahe am Strand

Wir fahren nach Exmouth, kaufen ein und halten auf dem Rückweg hier und dort am Strand. Inzwischen sind wir im Ningaloo NP angekommen. Grandios was wir sehen!

Känguru
Wir werden beobachtet
Echse
Die Echse macht sich groß
Ningallo Marine park
Überall sitzen die Rosakakadu

Reservierung notwendig

Übrigens, wenn man hier auf einem kleinen Zeltplatz IM Nationalpark übernachten möchte, muss man vorher reservieren. Das geht problemlos über das Internet. Die Plätze sind wirklich direkt am Strand….Robert hat für morgen für 1 Nacht einen bekommen. Juppi!

Nun ist auf dem Zeltplatz kein Mucks mehr zu hören und mir fallen auch die Augen zu…
Noch ein Tipp: wer mit kleinen Kindern reist, für den ist diese Zeit optimal. Springholidays in Australien, viele Kids zum Spielen sind unterwegs. Wer Ruhe möchte, der sollte genau diese 2 Wochen umgehen. Sicherlich sind auch die Flüsse, und Wasserfälle am Ende der Regenzeit noch etwas interessanter. Wir reisen zum Ende der Trockenzeit.

Ningaloo Marine Park

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: